Schriftgröße:
Freitag, 25.04.2014, 10:30
RSS Feed Twitter.com Facebook.com MyCow - Youtube Channel

Partner: Bio-Bauernhöfe

Unsere Bio-Bauernhöfe liegen in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Hier werden die Rinder in aufwendiger und liebevoller Arbeit aufgezogen. Die Bio-Bauern halten die Rinder ausschließlich auf ökologische Art und Weise. Die Tiere leben fast das ganze Jahr mit ihrer Herde auf schönen Weiden in der Natur. Das Futter wird auf den Höfen selbst hergestellt, z.B. das Heu für den Winter, wenn auf der eingeschneiten Weide nicht genug Gras zu finden ist.


> Biohof am Bauernberg










Der Bio-Hof am Bauernberg in der schönen, leicht hügeligen Landschaft bei Waren in Mecklenburg-Vorpommern ist ein echter Familienbetrieb. Ilse-Dore Koch züchtet hier in Möllenhagen gemeinsam mit ihrem Bruder und ihrem Sohn Galloway Rinder kanadischer Abstammung – im Nebenberuf. Sie teilen die Leidenschaft für die wuscheligen und gutmütigen Tiere, die direkt an ihr Wohnhaus grenzend in unberührter Natur das ganze Jahr draußen weiden. Bei Familie Koch werden die Tiere auch im Winter nur mit Gras bzw. Heu vom eigenen Hof gefüttert. Die hervorragenden Zuchtergebnisse haben Zöglinge der Koch’s sogar schon bis an den Baikalsee geführt.

Lage: Möllenhagen, bei Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern
Gründung: 1991
Anzahl der Mutterkühe: 13
Rinderrassen: Galloway
DE-ÖKO-034

> Biohof Roggentin

In Roggentin direkt am Müritz Nationalpark betreiben Herr Sinz und Kollegen ihren Bio-Hof mit Angus-Rindern. 300 Mutterkühe und ihr Nachwuchs werden hier ökologisch gehalten. Eingebettet in ein Waldgebiet liegen die Weide- und Ackerflächen des Betriebes. Die Mast der Jungbullen in großzügigen Offenställen erfolgt mit hofeigenem Futter. Der Biohof in Roggentin widmet sich besonders der Bodenverbesserung durch Humus für eine gelungene Kreislaufwirtschaft. Rund um den Hof liegen die besten Ausgangspunkte für Paddeltouren in Mecklenburg-Vorpommern.

Lage: Roggentin, am Müritz NationalparkAnzahl der Mutterkühe: 300
Rinderrassen: Angus

> Biohof Zempow

Die Bio Ranch Zempow bewirtschaftet 500 ha Feld, Wald und Wiesen nach Bio-Richtlinien. Hier weiden 200 Angus-Mutterkühe mit ihren Kälbern. Neben den Rindern leben noch Pferde, ein Esel und Gotlandschafe auf der Ranch. In Zempow wird mit der Low-Stress-Stockmanship Methode eine besonders stressarme und naturnahe Arbeit mit den Rindern gelebt. Die Mast der Jungbullen erfolgt im Offenstall mit hofeigenem Futter.

Lage: Zempow, im Gebiet des Rheinsberger Seenlandes
Gründung: 1992
Anzahl der Mutterkühe: 200
Rinderrassen: Angus
DE-ÖKO -005

>> VIDEO von der Weide in Zempow


> Bio-Hof Dahmen
Familie Haß betreibt in Dahmen seit vielen Jahren einen kleinen Bio-Betrieb im Nebenerwerb. Sie halten neben Mutterkühen für ihre Charolais-Kreuzungen auch Schafe und betreiben Ackerbau.

Rinderrassen: Charolais - Kreuzungen (mit Fleckvieh)
DE-ÖKO-034

> Bio-Hof Leussow

Vater und Tochter züchten auf dem Biohof in Leussow Fleckvieh-Limousin-Kreuzungen. Die großen Tiere leben im Sommer auf den Weiden des Hofes an der Grenze zum Müritz Nationalpark und im Winter im großen Offenstall. Die Familie baut das Futter selbst auf dem Hof an. Rinder mit und ohne Hörner sind in der Herde vertreten, ein Ergebnis der Kreuzung zwischen dem Fleckvieh aus Bayern und den französischen Limousin. Familie Schröder legt besonderen Wert auf die Ruhe in der Arbeit mit ihren Tieren.

Lage: Leussow am Müritz Nationalpark
Anzahl der Mutterkühe: 100
Rinderrassen: Fleckvieh-Limousin
DE-ÖKO-021

> Biohof Groß Gievitz




In Groß Gievitz bewirtschaft Herrmann Angermaier zusammen mit seiner Frau einen Bio-Hof mit über 200 Charolais-Mutterkühen. Früh hat er durch langjährige Kontakte nach Frankreich die Liebe zu der hübschen Rasse Charolais entdeckt. Diese widerstandsfähigen Tiere leben bei Herrn Angermaier ganzjährig auf der Weide - auch bei minus 20 Grad (Januar 2010). Auf dem Hof leben außerdem vier Pferde, sechs Schweine und ein wuscheliger Wolfshund.

Lage: Groß Gievitz
Gründung: 1999
Anzahl der Mutterkühe: 200
Bioverband: Biopark
Rinderrassen: Charolais
DE-ÖKO-034
> Biohof Mühl-Rosin

In der Nähe von Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern) züchtet Bauer Bandt seit 20 Jahren Bio-Rinder in ganzjähriger Freilandhaltung und mit Grasfütterung. Gehalten werden verschiedene Rinderrassen z.B. Charolais oder Limousin. Von der Weide dieses Hofes hat man einen sehr schönen Blick auf den Inselsee von Güstrow.

Lage: bei Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern
Rinderrassen: u.a. Limousin, Charolais

> Biohof Dudziak



Bei Karsten Dudziak leben die Bio-Schweine draußen auf der Weide, wo sie nach Lust und Laune grasen, suhlen und rennen können. Insbesondere die Kleinen machen vom Platz Gebrauch und toben in Gruppen umher. Von ihren Hütten blicken die Schweine in die schöne Müritzer Seenlandschaft.
Lage: Sophienhof bei Neustrelitz, Mecklenburg-VorpommernGründung: 1993

> Biohof Solf




Familie Solf kümmert sich gemeinsam mit den Kindern um ca. 200 Muttertiere. Die Schweine leben das ganze Jahr draußen auf der Weide und können nach Lust und Laune wühlen. Zum Schutz haben sie kleine Hütten. Die Bio-Schweine sind Kreuzungen mit dem deutschen Landschwein.
Lage: Bollewick, Mecklenburg-Vorpommern