Sicher gekühlter Versand von Bio-Frischfleisch aus Mecklenburg

Gedanken zum Thema „Verpackungsmüll“

Gedanken zum Thema „Verpackungsmüll“

 

Zurzeit wird das Thema Verpackungsmüll wieder häufig diskutiert und dabei besonders die Tatsache, dass Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern einen traurigen Mengenrekord pro Einwohner hält.

Die Verpackung von Lebensmitteln hat daran einen großen Anteil.

Es lohnt sich, darüber ein paar Gedanken auszutauschen.

Wenn man sich den Weg unserer Lebensmittel bis in den Supermarkt genauer betrachtet, dann versteht man auch, warum wir in Müll ertrinken.

Die Rohstoffe für unsere Lebensmittel werden nun einmal auf dem Land hergestellt und dann kommt eine lange Kette von Transport – Lagerung - Verarbeitung – Transport – Großhandel – Transport - Einzelhandel, bis endlich die fertigen Lebensmittel dort ankommen, wo sie gekauft und konsumiert werden.

Und in jedem dieser Schritte werden die Lebensmittel in größere oder kleinere Einheiten verpackt, umverpackt, gestapelt, verladen und wieder ausgepackt – und dabei fällt ein riesiger Haufen von Verpackungsmüll an.

Ist dies eine verhängnisvolle Sackgasse? Hoffentlich nicht. Es gibt kleine Ansätze zur vernünftigen Müllvermeidung. Der Verzicht auf Plastiktüten beim Einkaufen - die mitgebrachte und wiederverwendbare Obst- und Gemüsetüte sind Beispiele dafür. Wahrscheinlich sind dies nur kleine Beiträge zur Müllvermeidung, aber ein wichtiger Beitrag im Prozess des Umdenkens.

Die Direktvermarktung vom landwirtschaftlichen Betrieb aus, zum Beispiel für Fleisch, ist auch ein Beitrag zur Müllvermeidung. Ja, auch hier ist das Fleisch in einer Plastikfolie eingeschweißt und in einem Karton verpackt, um es zum Kunden liefern zu können, aber es ist eben nur einmal verpackt worden und landet dann direkt in der Küche des Kunden. Und das eingesetzte kompostierbare Isoliermaterial ist ökologisch neutral und kein Verpackungsmüll.

Durch das Beschreiten neuer Distributionswege, innovativer Verpackungen und verändertem Kundenverhalten kann Verpackungsmüll zwar nicht gänzlich vermieden werden - aber er wird reduziert und damit ein guter und positiver Beitrag geleistet.
Und jeder Beitrag zählt.

Bernhard Sinz

Themen:: Verpackungsmüll

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.