Sicher gekühlter Versand von Bio-Frischfleisch aus Mecklenburg

Klassisches Osterlamm

Zutaten:

für ca. 4 Personen

  • 1,25 kg Lammkeule mit Knochen
  • Kartoffeln, vorgekocht
  • Bohnen oder anderes Gemüse
  • 8 Knoblauchzehen + 2 Knoblauchzehen
  • 4 Karotten
  • 2 Dosen geschälte Tomaten
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Liter Lamm-Fond
  • 1 EL Tomatenmark
  • Butter
  • 300 ml kräftigen Rotwein
  • 200 ml Weißwein
  • 3 EL brauner Zucker
  • 3 Thymianzweige
  • 3 Rosmarinzweige + 2 Rosmarinzweige
  • Bratöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 80°C Umluft vorheizen.
  2. Karotten in feine Scheiben schneiden und auf zwei Schalen aufteilen. Zwiebel, Knoblauch grob hacken und Tomaten vierteln. Ebenfalls auf die beiden Schalen aufteilen.
  3. Einen Bräter mit ein wenig Bratöl erhitzen (aber nicht auf der höchsten Einstellung).
  4. Fleisch trocken tupfen und von allen Seiten vorsichtig anbraten. Das hat bei mir ca. 20 min gedauert.
  5. Fleisch aus dem Bräter nehmen.
  6. Bratöl wegkippen und ein wenig Butter stattdessen im Bräter schmelzen lassen.
  7. Die Hälfte von dem Gemüse, inklusive Knoblauch und Zwiebel darin anrösten.
  8. Parallel in einem kleinem Topf den Weißwein erhitzen.
  9. Das Gemüse ordentlich salzen und pfeffern.
  10. Die Lammkeule auf dem Gemüse platzieren und mit den Kräutern bedecken.
  11. Den Weißwein ebenfalls in den Bräter gießen.
  12. Den Bräter (ohne Deckel!) in den Ofen stellen.
  13. Das Fleisch braucht um die 5 Stunden.
  14. In der Zwischenzeit habe ich schon einmal die Soße vorbereitet.
  15. In einem Topf etwas Butter schmelzen lassen.
  16. Die zweite Hälfte des Gemüses in der Butter anrösten.
  17. Tomatenmark dazugeben.
  18. Die Gemüsemischung mit dem Rotwein ablöschen.
  19. Auf mittlerer Stufe alles ein wenig reduzieren lassen.
  20. Nach und nach den Fond dazugießen und immer wieder einköcheln lassen.
  21. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wenn die richtige Konsistenz erreicht ist.
  22. Ich habe an meine Soße noch ein wenig braunen Zucker rangemacht, da Rotwein und Tomaten immer recht säuerlich sind.
  23. Alles pürieren und durch ein Sieb geben.
  24. Wer möchte kann die Soße noch mit Sahne verfeinern.
  25. Kurz vor Ende der Bratzeit die Bohnen zubereiten.
  26. Ich habe auch noch ein paar Strauchtomaten kurz vor Ende in den Bräter dazugelegt
  27. 2 Knoblauchzehen und die beiden Rosmarinzweige fein hacken.
  28. Die vorgekochten Kartoffeln vierteln und in eine große Schale geben.
  29. Kartoffeln mit dem fein gehackten Rosmarin und Knoblauch, sowie Olivenöl und Salz vermengen.
  30. In einer Pfanne die Kartoffeln anbraten.
  31. Wenn alles fertig ist, alles auf einem Teller anrichten und die aufgeschnittene Keule mit Salz und Pfeffer bestreuen.
Themen:: Lamm

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.