Sicher gekühlter Versand von Bio-Frischfleisch aus Mecklenburg

Porterhouse-Steak, Gitter-Kartoffeln und Käsesoße

Das magische Dreieck - Zartes Fleisch, cremiger Käse und würzige Kartoffeln. Ich denke, dazu muss man nicht viel sagen und trotzdem läuft einem schon das Wasser im Munde zusammen. Jede einzelne Komponente für sich ist schon ein Soulfood, aber zusammen sind sie ein unschlagbares Trio.

 

Zutaten:

  • Porterhouse-Steak

 

Gitter-Kartoffeln:

  • ½ Tasse Olivenöl
  • 1 ½ EL Paprikapulver, geräuchert
  • ½ TL Zwiebel, granuliert
  • ½ TL Kobi, granuliert
  • 1 TL Salz
  • ½ TL Cayenne-Pfeffer
  • 1 TL brauner Zucker
  • 8 Kartoffeln, festkochend
  • Sushi-Stäbchen

 

Käsesoße:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 150 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 250 g Cheddar-Käse, gerieben
  • 1 Chili
  • Ein paar Scheiben Jalapeños
  • Salz & Pfeffer

 

 Zubereitung:

Porterhouse-Steak:

  1. Ofen auf 55°C Umluft vorheizen und das Fleisch für ca. 1 – 1 ½ Stunden in den Ofen garen lassen.
  2. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in einer Pfanne mit heißem Butterschmalz von beiden Seiten scharf anbraten. Man kann das Fleisch auch wunderbar auf dem Grill oder im Beefer zubereiten.
  3. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

 

Gitter-Kartoffeln:

  1. Öl mit allen Gewürzen vermengen.
  2. Kartoffeln in daumendicke Scheiben schneiden.
  3. Sushi-Stäbchen links und rechts von der Kartoffel legen und mit einem Messer die Kartoffeln fein einschneiden. Die Stäbchen sorgen dafür, dass man die Kartoffel nicht komplett durchschneidet.
  4. Kartoffelscheibe einmal umdrehen und wieder mit dem Messer fein einschneiden, allerdings nun schräg zum ersten Schnitt.
  5. Kartoffeln etwas auseinanderziehen und kurz wässern.
  6. Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  7. Kartoffeln aus dem Wasser nehmen und in der Marinade einmal wenden.
  8. Die Kartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 15 min backen.
  9. Die Gitter nun einmal wenden und dabei etwas auseinanderziehen. Bei Bedarf noch einmal mit etwas Marinade bepinseln und weitere 15-20 min backen.

 

Käsesoße:

  1. Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen.
  2. Mehl nun löffelweise einrühren.
  3. Nun schluckweise erst die Milch und dann die Sahne einrühren. Dabei kräftig rühren, damit keine Klumpen entstehen.
  4. Jetzt kann der Käse eingerührt werden.
  5. Zum Schluss noch etwas geschnittene Chili, Jalapeños, Salz und Pfeffer dazugeben.
  6. Die Soße muss warm gegessen werden, da sie ansonsten fest wird!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.