Sicher gekühlter Versand von Bio-Frischfleisch aus Mecklenburg

Labskaus

Labskaus wird das erste Mal Anfang des 18. Jahrhunderts erwähnt. Dieses Gericht war absolut typisch für Seefahrer in Norddeutschland und in den skandinavischen Ländern.

Pökelfleisch war ein fester Bestandteil der Seefahrer. Da sie meistens aufgrund von Mangelerscheinungen keine oder nur sehr schlechte Zähne hatten, wurde alles zu Brei verarbeitet – so ist Labskaus entstanden.

Von Region zu Region gibt es unterschiedliche Interpretationen von diesem Gericht.

 

Zutaten:

  • Corned Beef
  • Mehligkochende Kartoffeln
  • Etwas Milch
  • Rote Beete, vorgekocht
  • Gewürzgurken
  • Zwiebel
  • Eier
  • Butter
  • Muskatnuss, gerieben
  • Salz & Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und in Salzwasser weichkochen.
  2. Zwiebel hacken und in einer Pfanne mit etwas Fett andünsten.
  3. Corned Beef grob hacken und ebenfalls in die Pfanne geben.
  4. Die im Corned Beef enthaltene Galantine verflüssigt sich wieder. Nun so lange das Corned Beef in der Pfanne anbraten, bis die komplette Flüssigkeit verdampft ist.
  5. In der Zwischenzeit rote Beete und ein Paar Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden.
  6. Wenn die Kartoffeln fertig sind, das Wasser abgießen und die Kartoffeln mit etwas Milch, ein Stück Butter stampfen.
  7. Den Brei mit Salz und Pfeffer, sowie Muskatnuss abschmecken.
  8. Nun das angebratene Corned Beef dazu geben und verrühren.
  9. Jetzt nach eigenem Geschmack die rote Beete-Würfel, sowie die Gewürzgurken-Würfel unterheben.
  10. Ich habe zudem noch etwas von dem Gewürzgurken-Sud und dem rote Beete-Sud zu dem Kartoffelbrei gegeben.
  11. Spiegeleier mit etwas Butter in einer Pfanne braten und alles zusammen servieren.

Klassisch für dieses Gericht ist noch ein Rollmops.

 

Themen:: Corned Beef

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das passende Fleisch zum Rezept bestellen:
Bio-Rinderbraten Bio-Rinder-Braten
Inhalt 1 Kilogramm
ab 28,26 € *