Sicher gekühlter Versand von Bio-Frischfleisch aus Mecklenburg

Rezeptideen

Authentische Rezeptideen von MyCow für Rind, Lamm, Schwein und vieles mehr!

Filter schließen
Filtern nach:
Themen
Cevapcicis gehören für mich auf den Grill, genauso wie eine gute Bratwurst. Und wenn es dann noch den Paprika-Reis und das super schnelle Tzatziki gibt, dann wird man nur in glückliche Gesichter schauen.
Zugegebenermaßen wird bei diesem Gericht nicht wie üblich alle Teile vom Huhn verwendet, sondern lediglich die Keulen, die vorher vom Knochen befreit werden.

Trotz der Zubereitungsart im Backofen und nicht in der Fritteuse, ist das Fleisch sehr saftig und die Panade super knusprig.
Themen: Hühnerkeule, Salat
Diese Hühnerflügel sind einfach nur saftig, klebrig, karamellig, scharf, salzig und das alles auf einmal – einfach zum Fingerlecken!

Auch der Dip ist wirklich ziemlich gut. Allerdings ist die Marinade schon voll von Aromen und das Fleisch ist so saftig, dass man eigentlich keinen extra Dip benötigt.

Da es von amerikanischen Rezepten inspiriert ist, gehört aber nun mal der Blauschimmelkäse-Dip dazu!
Ein gut gemachter Hackbraten ist ein Gericht, welches definitiv unterschätzt wird. Es ist einfach zubereitet und ein absoluter Hingucker bei jeder Essenseinladung.

Das Gute bei dieser Variante ist, dass der Baconmantel den Braten vor dem trocken werden schützt und die Käsefüllung dem ganzen Gericht noch etwas Würze verleiht.

Die leicht süßliche Tomaten-Balsamico-Sauce setzt dem ganzen Gericht noch das I-Tüpfelchen auf.
Die Natur schreit förmlich nach Frühling und die Lust auf einfache und frische Gerichte wird immer größer. Obwohl das Rezept sehr simpel und schnell gemacht ist, besticht es trotzdem durch seinen Geschmack - die süßlichen Tomaten, das würzige Pesto-Mozzarella-Hühnchen und der leicht herbe Rucola.
Themen: Hühnerbrust, Salat
Köstlich – einfach nur köstlich. Dieser unerwartete Geschmack vom Perlhuhn mit der leichten Kräuternote, dazu der noch knackige Spargel und die Zitronen-Hollandaise ergeben im Mund eine absolut rundes Geschmackserlebnis. Diese Komponenten waren schon so stimmig, dass man eigentlich keine Sättigungsbeilage benötigt – ich habe trotzdem ein paar Alibi-Kartoffeln dazu gekocht. Das Gute daran war, dass man mehr Sauce essen konnte.
Pulled Pork ist für Alle, die eine längere Vorbereitungszeit in Kauf nehmen, um das volle geschmackliche Fleischerlebnis zu erlangen. Aber was soll man sagen – es lohnt sich halt.

Dieses lange, sanft gegarte Fleisch lässt sich hervorragend zu Taccos und Wraps, Ofenkartoffeln, Salat-Topping und auch auf Burgern kombinieren.

Das Pulled Pork habe ich zu weichen Brioch-Buns, milden eingelegten Zwiebeln und zu einer cremigen Käsesauce zubereitet. Natürlich gibt es noch etliche Möglichkeiten, was man noch auf seinen Burger legen kann – Bacon, Salat, Tomaten, Jalapeños, BBQ-Sauce (wobei der Geschmack vom Fleisch so einmalig ist, dass es fast schon zu schade ist, so eine geschmacksintensive Sauce draufzugeben) und vieles mehr. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass alle drei Komponenten von diesem Burger schon an sich ziemlich schmackhaft sind!
Sobald das Wetter schöner wird, bekommt man automatisch Appetit auf frische, knackige Salate. Aber in der Regel hat man seine zwei bis drei Standartrezepte und die kann man irgendwann auch nicht mehr sehen.

Hier kommt also eine neue Variante, die Ihr unbedingt in Euer Repertoire mit aufnehmen solltet.

Die Erdnüsse, Limette und die Chili im Dressing verleihen jedem Salat eine exotische Note und passen nicht nur zu Rind hervorragend. Probiert es auch mal mit Hähnchen aus!
Themen: Roastbeef, Salat
Nicht immer muss das Essen super aufwendig zubereitet werden, damit es schmackhaft ist. Dank unserer fertigen Wild-Bouletten ist das Essen super schnell gezaubert und schmecken tut es wirklich wie ein wahres Schlemmergericht. Ein Essen für große und kleine Genießer!
Bei diesem Rezept liegt wohl der „Aufwand“ mehr bei den Beilagen, als bei dem Fleischstück an sich. Aber wer mag schon keine cremigen und knusprigen Kartoffeln und mit Käse gefüllte Pimientos zu unglaublich zarten und aromatischen Steakscheiben? Die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall.
Themen: flat Iron, Kartoffel
Ich bin ein großer Fan von One Pot („ein Topf“) Gerichten. Warum? Die Nudeln werden gleich in der Sauce gekocht und saugen förmlich den vollen Geschmack auf. Bei diesem Gericht gibt es definitiv keine trockenen Nudeln!
Zugegebenermaßen sieht dieses Gericht wirklich nicht nach viel aus, aber dafür habe ich für den Flammkuchen besonders viele „oh, wie lecker“ und „mhhh“`s bekommen.

Das Gute an diesem Gericht, ist nicht nur die kurze Vorbereitungszeit, sondern auch, dass man in der Regel alle Zutaten immer im Haus hat.
Themen: Speck, Flammkuchen
2 von 17